Archiv der Kategorie: Fotogalerien

Licher Eisgirlanden

Mitte Februar bot sich Spaziergängern zwischen Lich und Bessingen am Hochwasserrückhaltebecken ein außergewöhnlicher Anblick:  In Büschen und Bäumen hingen Girlanden aus Eiszapfen wie glitzernde Kronleuchter und eine Etage tiefer markierten in der Luft schwebende Eisplatten den letzten Hochwasserstand.  Die bizarre  Eispracht hatte sich bei arktischen Temperaturen an der aufgestauten Wasseroberfläche gebildet und blieb nach dem Abfließen des Wassers im Geäst zurück. Wolfgang Halder, Renate Klinkel und Ágnes Schmid-Pfähler waren vor Ort und geben Einblicke in die bezaubernden Details.

Noch mehr Eiszauber

Was in Lich ein Naturphänomen ist und einer außergewöhnlichen Witterungskonstellation bedarf,  können die Menschen im Osten des Kontinents als Kulturereignis genießen.  Ein Blick nach St. Petersburg aus unserem Mitglieder-Archiv:

Galerie Ludmila Franz: Eiskunst

Faszination Seifenblasen

Zu Beginn des neuen Fotojahres hallte ein Weckruf durch unsere Fotogruppengemeinschaft: „Seifenblasenfotografie als winterliche Herausforderung“. Erste Aufnahmen machten deutlich, dass die Kamera einer winterstabilen Seifenhaut weit mehr entlocken kann als die kurzlebigen Schwebekugeln dem bloßen Auge preisgeben. Kugelspiegelungen rücken den eigenen Kosmos an den Rand, Zentralsymmetrien stellen ihn gar auf den Kopf, Interferenzen tauchen das phantastische Spiegelbild in exotische Farben.

Winterschlaf ade, auf zu einer neuen fotografischen Sicht auf die Winterwelt. Was will man mehr? Nun – man will mehr Licht von oben, mehr Schatten von hinten, weniger Wind, genau genommen gar keinen Wind und bitte endlich tiefere Temperaturen. Denn nur dann sind die prätentiösen Motivlinge bereit, sich in feinststrukturierte Kristallgitter zu hüllen, die mit zarten Beugungsfarben an Perlmutt erinnern.

Einige unserer Aktiven haben sich auf das Geduldsspiel zwischen Seifenlaugenchemie und Wettervorhersage eingelassen, andere haben kreative Wege gefunden, den Blasen in der warmen Stube einen sehenswerten Auftritt zu verschaffen.

Makroblick auf die Seifenblasenhaut

Mit Studiolicht und Makro-Objektiv verwandeln sich Seifenblasen in atemberaubende Planeten, auf deren Oberfläche sich magmatische Ströme bewegen. Renate Klinkel zeigt uns farbenfrohe Topologien aus dem Seifenblasenuniversum.

Text: Dr. Bärbel Koob

Renate Klinkel: Heiße Farben für kalte Tage

Nasskaltes Wetter, eisiger Wind, pandemischer Lockdown – kein Grund zum Verzweifeln. Das Kontrastprogramm für experimentierfreudige Fotografen heißt Makrofotografie und läd zu spannenden Entdeckungen in der warmen Stube ein. Renate Klinkel zeigt meisterlich, wie man mit CDs, Licht und Wasser farbige Explosionen zaubern kann.

Christa Bohnaus: Winter auf den Lofoten

Mit einem komprimierten, live kommentierten Bildbericht über die winterlichen Schönheiten vor der nordnorwegischen Küste begeisterte Christa Bohnaus die Teilnehmer unseres virtuellen Fototreffs am 16.11.2020. Aus technischen Gründen wurde auf Multivision verzichtet.

„Schnee ohne Ende“ versprach Christa Bohnaus zu Beginn ihres Vortrags über die Lofoten und Vesterålen, die sie im März 2020 besucht hatte.  Atemberaubende Landschaftsaufnahmen von weißgewandeten Bergkulissen und Fjorden, malerischen Fischerdörfern und Küstenabschnitten fesselten das Publikum ebenso wie bildhafte Einblicke in die Kultur der Wikinger und der Samen.  Ein Abstecher in die Fischereiwirtschaft war bei Kennern von lebhaftem virtuellen Naserümpfen begleitet. Reiseanekdoten rund um die weiße Pracht und Informatives zu den Polarlicht-Erscheinungen machten diesen Vortrag lebendig und ließen Reisefieber aufkommen.

Für alle, die beim Vortrag nicht dabei sein konnten, zeigen wir hier einige Höhepunkte der Reise, die unter dem touristischen Versprechen „Nordlichter und Wale“ stand.