Schlagwort-Archive: Makrofotografie

Bärbel Koob: Milky Ways

Die Aufnahmen dieser Galerie beruhen auf dem Lösungs- und Mischungsverhalten von Lebensmittelfarben und Speiseöl in Milch. Ich habe sie „Milky Ways“ getauft  und der Name ist Programm: Durch fein dosierte Zugabe von Seifenlösung formieren sich die Grenzflächen der Fett-Wasser-Emulsion um.  Das bringt Bewegung in den Reaktionsansatz und löst eine Umverteilung seiner Bestandteile aus. Dabei entstehen reizvolle Strukturen, Farbmuster und Farbmischungen, die sich mit dem Makroobjektiv festhalten lassen.

Seit 2009 veröffentliche ich als Redakteurin dieser Website Bildergalerien unserer Mitglieder, Wettbewerbe und  Gemeinschaftsprojekte. Die Galerie „Milky Ways“ ist die Nummer 143, die in diesem Online-Auftritt zu besichtigen ist, und es ist die erste unter meiner eigenen Autorenschaft. Meine eigentliche Passion ist die Konzert- und Veranstaltungsfotografie. In der Pandemie habe ich eine neue reizvolle Motivwelt entdeckt: Küchenchemie, die sich fotografisch darstellen lässt. 

 

Fotowettbewerb „Makro“ – Siegerfotos

Zu diesem Wettbewerb waren 69 Aufnahmen eingereicht- so viele wie nie.  Wenn auch nicht alle die Grenze zur Nahaufnahme hinter sich ließen, nämlich die Fläche einer Briefmarke bildfüllend darzustellen, so blieb doch für die Fototreff-Teilnehmer eine erhebliche Qual der Wahl, um ihre 3 Favoriten aus dem Angebot zu bestimmen. Die Motive konzentrierten sich mehrheitlich auf die Insektenwelt, die vor allem von Hermann Ullrich und Bernd Rolshausen mit und ohne Fokus Stacking perfekt eingefangen wurde.  Beide konnten mit ihren Beiträgen alle vorderen Platzierungen einnehmen. Dass auch die unbelebte Welt spannende Makromotive bereithalten kann, stellte Karl Sprenger unter Beweis, der einen Wassertropfen auf einer DVD-Oberfläche in ein farbenfrohes Bild setzte.

Wir zeigen die Plätze 1 bis 4, die aufgrund des Bewertungssystems teilweise mehrfach belegt sind.